SPIEGEL Online: Frauen in Führungspositionen

Deutschlands führende Nachrichtenseite. Alles Wichtige aus Politik, Wirtschaft, Sport, Kultur, Wissenschaft, Technik und mehr.
  1. Nur vier Prozent der Unternehmen in Deutschland werden von Frauen gegründet. Sind die aufwendigen Förderprogramme der vergangenen Jahre der falsche Weg?
  2. Einschüchterungen, Lohnungleichheit und Machosprüche: In einem offenen Brief beschreiben Journalistinnen der Schweizer Tamedia-Gruppe Sexismus in der Redaktion – und fordern Geld, Quote und neue Standards.
  3. Von Karachi bis New York City: 14 Frauen aus 14 Nationen verraten ihre persönlichen Wünsche für ihr Leben im Jahr 2021.
  4. Frauen kämpfen um Sichtbarkeit, Einfluss und Macht, im 21. Jahrhundert stehen so viele wie nie an der Spitze. Was hilft ihnen auf dem Weg nach oben?
  5. Heute schon der Gattin gedankt und der Kollegin eine Blume zugesteckt? Können Sie sich sparen. Wer wirklich etwas für Frauen erreichen will, muss sich für eine neue, gerechtere Politik einsetzen.
  6. Mehr Vielfalt gleich weniger Krise: Das zeigt sich in der Pandemie, sagt die Expertin Barbara Lutz. Firmen, die Frauen fördern, sind auf die Arbeit im Shutdown besser vorbereitet – und alltagsnah.
  7. Der Volkswagen-Konzern will mehr Managerinnen beschäftigen. Und setzt dabei auf finanzielle Anreize: Verfehlt der Vorstand die Vorgabe, sinkt sein Bonus.
  8. Eine Jobplattform hat die Vornamen von mehr als 300.000 Chefs und Chefinnen in deutschen Unternehmen analysiert. Das Ergebnis: Auf den ersten 100 Plätzen sind Männer deutscher Herkunft nahezu unter sich.
  9. Ab drei Mitgliedern muss künftig mindestens eines weiblich sein: Die Bundesregierung hat einen Gesetzentwurf für eine Frauenquote in Konzernvorständen gebilligt – nach langem Koalitionsstreit.
  10. Schon im Januar werde das Kabinett ihren Entwurf absegnen, erwartet Christine Lambrecht – und der Bundestag werde bald folgen. Ihr zufolge brauchen auch Staatsunternehmen mehr Frauen in Führungspositionen.